• Julia

Alleine reisen - Meine Erfahrungen

Warum ich alleine auf Reisen war und welche Erfahrungen ich damit gemacht habe


Das auf dem Bild bin zwar nicht ich, aber ich fand es sehr schön und passend zu diesem Thema. Zuerst einmal zu mir: Ich bin jetzt 22 Jahre als, war schon auf ein paar reisen, jedoch hatte ich immer Freunde oder Familie dabei. Vor ca. 1 Woche war ich allein in Südafrika. Wie es dazu kam erzähle ich dir jetzt.


Warum alleine reisen?

Zum einen, weil ich niemanden gefunden habe, der mit mir kommt bzw. der die Zeit und das nötige Kleingeld hat. Zum anderen, weil ich die Erfahrung schon lange einmal machen wollte.


Ist man da wirklich allein?

- Nein, ist man nicht! Ich habe mir das Allein-Reisen ganz anders vorgestellt, ich dachte, ich verbringe die meiste Zeit allein, jedoch war das nicht ganz so. Hierzu muss ich kurz meinen Reiseverlauf erklären:




Südafrika

Ich war insgesamt drei Wochen dort. 2 Wochen verbrachte ich in einem Freiwilligen-Projekt im Greater Krüger Nationalpark. Danach noch eine Woche in Kapstadt. Wirklich alleine war ich nur für 3-4 Tage, als ich mein eigenes Appartement in Kapstadt hatte. Zuvor war ich immer unter anderen Menschen. In dem Camp waren wir zu 10. Wir schliefen alle in einem Haus. Danach war ich 2 Tage an der Küste in einem Hostel, dort schlief ich in einem Mehrbettzimmer und lernte 2 nette Mädels kennen, mit denen ich den Tag verbrachte.



Meine Erfahrung

Ich glaube es gibt nicht viele Menschen, die einfach so alleine wohin reisen würden. Man muss ein wenig Mut haben und auch gerne allein sein wollen. Ich bin so ein Typ, der gerne allein unterwegs ist und dem es auch nichts ausmacht, mal allein in ein Restaurant zu gehen. Wenn ich allein durch eine Stadt gehe, nehme ich die Dinge einfach viel besser und intensiver wahr, als wenn ich in einer Gruppe unterwegs bin.


Vorteile als Alleinreisender:

  • Man kann tun, was man will.

  • Man muss sich an keine Pläne oder Abmachungen richten.

  • Man kann sehr spontane Dinge erleben.

  • Man ist bei sich selbst und nimmt die Eindrücke deutlicher wahr.

  • Man lernt neue Leute kennen.

  • Man lernt sich zu verständigen, beispielsweise auf einer anderen Sprache.

  • Man lernt, sein eigenes Leben zu organisieren und zu planen.

Nachteile als Alleinreisender:

  • Man ist allein.

  • Man hat höhere Kosten, da man sich nichts teilen kann.

  • Man muss selbst den Weg finden und ist auf sich allein gestellt.

  • Wenn der Akku leer ist, muss man improvisieren.

  • Man ist manchmal nicht so sicher, wie wenn man zu zweit unterwegs wäre.



Mein Fazit:

Ich werde in Zukunft öfters alleine reisen. Zum einen weil ich weiß, dass sich nur schwer jemand finden lässt, der an das selbe Reiseziel möchte wie ich und zum anderen, weil es mir sehr gefallen hat, alleine alles zu managen. Ich hatte Anfangs meine Bedenken, ob ich das alles schaffe, aber es hat einwandfrei geklappt. Von dem her kann ich es nur jedem empfehlen, diese Erfahrung einmal zu machen.


Trotzdem finde ich es schön, wenn man einen Reisepartner hat, falls du also auf der Suche bist, dann kannst du mir gerne schreiben.


Meine nächsten Reiseziele für 2019: Rom, Wien, Skandinavien (Stockholm, Kopenhagen) Irland, evtl. Amerika


Falls du auch schon allein auf Reisen warst oder das sogar schon lange machst, würde ich mich über deine Erfahrungen sehr freuen.


Bis bald, Julia



0 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • Weiß Tumblr Icon
  • White Pinterest Icon

© 2019 by Julias-view. Website created by Goldmarketing.